Web.de Abzocke beendet

Nach dem wir nun einiges hin und her wegen dem Web.de Club hatten, bekamen wir heute einen Brief von denen. Da stand einiges drin, ich will es mal hier auf das Wesentliche reduziert zitieren:

Daher haben wir soeben aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht die Kündigung ihres WEB.DE Club Vertrages zum 13.02.2013 vorgenommen und die offene Forderung storniert.

Das Schreiben ist auch mit dem 13.02. datiert.
Vorangegangen waren diesem doch gütlichen Ende (ich hatte es ja schon im ersten Artikel dazu vorhergesagt) zwei Schreiben unsererseits. In dem einen hatte ich einige „juristisch formulierte“ Mustertexte zusammengestellt, die mir passend schienen. Darauf hin bekamen wir eine Sammlung von Textbausteinen als Antwort, aus denen hervorging, dass sich doch alles anders verhalte, bitte bezahlen bla bla.

Flattr this!

Web.de Abzocke

(Nachträglicher Hinweis vorab: Das Thema ist abgehakt, siehe hier )

Ich hatte ja schon mal über Web.de und deren Web.Cent-Nervkram oder „kostenlose Speicherplatzerweiterung“ geschrieben. Das war zwar alles doof, aber eigentlich nicht so schlimm.
Aber:
Gerade eben habe ich meinen Web.de-Account gelöscht. http://kundencenter.web.de, einloggen, Account löschen, bestätigen und Zack! weg mit dem unnötigen Kram.

Warum?
Heute bekam meine Frau einen Brief vom Web.de Kundenservice: „Letzte Mahnung“. Auf dem ganzen Schreiben geht nicht hervor, was denn da angemahnt wird, ausser einer Vertrags- und einer Belegnummer. 15,- plus 5,- Euro wollen die haben. Wie gesagt, wofür weiss keiner ausser Web.de. Eine „erste Mahnung“ haben wir nie erhalten. Meine Frau erinnert sich nur, dass sie mal über den Browser in dem Postfach war, weil sie eine Einstellung ändern wollte. Dabei „war irgend was komisch“ und sie hat sich dort ausgeloggt. Und nie wieder eingeloggt.

Flattr this!

Ich bin eine Antwort bei gutefrage.net!

Naja, ich bin ein Link in einer Antwort. Naa gut, einer der Artikel meines Blogs ist in einer Antwort bei gutefrage.net verlinkt. Aber als hilfreichste Antwort!
Immerhin: Bei Milliarden von Internetseiten und zig tausend Fragen bin ich ein *wesentlicher* Teil davon. Also mein Blog. Da bin ich schon ein wenig Stolz. Auch wenn es nur um diese blöde Web.de-Geschichte geht.

Flattr this!