Der Weihnachtsmann sieht alles

Ward ihr auch alle artig?

Klingt wie eine doofe Frage, weil: Wen interessierts, ausser den Weihnachtsmann? Aber stellt euch mal vor, den gäbe es wirklich und der würde dann zu seiner Zeit vor euch stehen und euch fragen: „Warst du denn auch artig?“
Was würdet ihr dann antworten? Habt ihr da schon mal drüber nachgedacht? Wann ist man artig? Wann ist man unartig?
Artig sein ist ja so ein Kinderding… Erwachsene müssen sowas nicht bzw. denen wirft man sowas nicht vor. Im Gegenteil ist es ja für einen Erwachsenen schon oft eine Beleidung, ihn „artig“ zu nennen. Aber wenn wir bestraft werden würden für unser Tun… was dann? Schon mal kaputte Sachen bei Ebay vertickert? Schon mal der Versicherung einen unberechtigten Schaden gemeldet? Schon mal ein Auto verkauft, wo man wusste, aber nicht sagte, was doof an der Karre ist? Schon mal beim Chef krank gemeldet, obwohl man so arbeitsunfähig gar nicht war?

Vermutlich hat keiner von uns es geschafft, mal ein Jahr artig zu sein und solange man nicht an den Weihnachtsmann glaubt sollte das auch kein Problem darstellen. Das schlimmste ist ja auch, wenn man selbst immer nett und artig ist und dabei fein von denen, denen das alles Scheißegal ist, verarscht wird. Und wenn man dann mal unartig wird dann ist das eben die Rache des netten Menschen. Trifft wahrscheinlich nicht den richtigen, aber da das Leben ein Kreislauf ist, wird das irgendwann wieder passen.

Was heisst das überhaupt, artig zu sein?

Ich habe da jetzt mal lange drüber nachgedacht (ca. zwei Minuten) und behaupte: Artig ist man, wenn man keinem was zu Leide tut.

Und wenn man Erwachsen ist, dann kann man hier schon recht präzisiös unterscheiden und ist eigentlich gar nicht in der betroffenen Menge der berechtigten Frageempfänger…

…in diesem Sinne: Bleibt artig!

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.