ZT180 neue Firmware Android 2.2

In den letzen Kommentaren zu meinem ursprünglichen Beitrag habe ich ja versprochen, das ich ggf. noch Informationen nachreiche.

Ich habe mir mal gerade die neueste Firmware für das Zenithink ZT-180 bzw. die Textdatei dazu angeschaut. Diese Datei ist in einem relativ unverständlichem English geschrieben, wie mir scheint.
Es gibt wohl nun neben dem ursprünglichen Upgrade-Weg über USB noch einen weiteren, bei dem man die relevanten Dateien auf eine SD-Karte schiebt und die Installation direkt auf dem ePad anstösst. Dieses geht aber nur, wenn das Pad bereits vorher mit der neueren Version des Burntools (aktuell 7.41) aktualisiert wurde. Da man das nicht in jedem Fall weiss gibt es Wege, dieses raus zu finden. Aber ich denke: Erstmal „wie gehabt“ die FW über USB auf das Pad flashen, dann weiss man, wo man steht. Eventuelle weitere Firmware-Upgrades kann man dann über eine SD-Card einspielen.
Dann ist dort noch ein Hinweis auf zwei verschiedene Auflösungen. Vermutlich wurde/wird das ePad mit verschiedenen Panels ausgeliefert. Nach meinen Recherchen ist aber 1024×600 das gängige Modell. 1024×576 ist mir noch nicht begegnet. Im Zweifel in den Systemeigenschaften suchen oder nachzählen 😉 Mein Tipp: Man sollte dann zur Sicherheit die Datei „zImage_1024x576“ aus dem Ordner entfernen.

Die USB-Treiber sind von 2006, also werden die wohl nach wie vor nicht an Windows 7 angepasst sein… aber das hatte ich ja seinerzeit geklärt.

Also bleibt der Weg zum Brennen fast der gewohnte:

  1. Runtergeladene Datei in ein Verzeichnis entpacken
  2. burntool_7.41.exe starten
  3. Nun das Tablet mit dem PC über USB verbinden
  4. Laut Anleitung soll man ESC drücken, wenn man das Pad einschaltet.
  5. Das Status-Feld eines Devices muss grün werden
  6. In den Settings muss/kann nichts weiter verändert werden
  7. „Start“ anklicken
  8. Warten bis „burning successful“ ist.

Das war es schon im Groben, danach sollte man das ePad im Auslieferungszustand und mit Android 2.2 vor sich haben. Wenn es geklappt hat kann man die nächsten Upgrades über die SD-Karte machen (ungetestet):

  1. auf der Karte einen Ordner ZT-update erstellen
  2. alle relevanten Dateien dort reinkopieren (USB und Burntool werden sicher nicht benötigt)
  3. Karte in den Slot einstecken
  4. Linke Seite der Funktionstaste gedrückt halten (?) und Pad einschalten
  5. Es folgen einige Anweisungen auf dem Display, welche man befolgen muss (vermutlich immer nur OK und next, so was in der Art)
  6. Das Gerät führt das Upgrade durch und startet von selbst neu.

Falls ich hierzu neue Informationen bekomme werde ich sie natürlich ergänzen.

Übrigens gibt es nun auch ein ZT-180S, welches auch „ePad2“ genannt wird. Dieses wird als Nachfolgemodell des ZT180 gehandelt und wird schon mit Android 2.2 (Froyo) ausgeliefert. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die technischen Eigenschaften dadurch, dass das ZT180S mehr Arbeitsspeicher und Flash-Speicher hat (512MB vs. 256MB und 4GB vs. 2GB). Die Firmware-Pakete sind vermutlich nicht zu einander kompatibel, also ggf. darauf achten!

Flattr this!

2 comments for “ZT180 neue Firmware Android 2.2

  1. B. Meuer
    28. Mai 2012 at 23:52

    Guten Abend,
    wenn ich meinE-PAD einschalte, erscheint das Display hell mit einem ganz leicht grauen senkrechten streifen (in Landscape-Ansicht). Ich habe nun versucht, das Ding zu flashen, entweder mit USB-Kabel oder mit Micro-SD-Karte – beides ohne Erfolg.
    Bei der USB-Variante fordert mein PC eine Treiber-Installation, aber ich finde keinen Treiber…
    Was kann ich tun?
    Danke für die Hilfe
    B. Meuer

  2. 29. Mai 2012 at 20:02

    was heisst denn ohne Erfolg? Lief der Flash durch oder scheiterte es schon wo anders?
    Bzgl USB-Treiber schrieb ich ja schon was:
    http://lerigau.de/index.php/2010/12/15/zenithink-zt-180-und-der-usb-treiber-unter-windows-7/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.