Hupen ist toll

 

Wer mich in seinem Auto mitfahren lässt, der weiss: Hupen finde ich toll. Nein, ich muss nicht dauerhaft hupen, aber so ganz Ohne muss eine Autofahrt ja auch nicht ablaufen. Ich war ja nun ein Wochenende in Hannover und dort ist mir positiv aufgefallen: Die Hannoveraner Verkehrsteilnehmer denken genau wie ich. Und damit wir uns nicht missverstehen und auch zur Auffrischung von eventuell nicht mehr ganz so exaktem Führerscheinprüfungswissen: Ich will nicht andauernd sinnlos rumhupen, aber es gibt eben doch einige mehr Situationen, wo die Verwendung des Signalhorns im Kraftfahrzeug angebracht ist, als man gemeinhin annimmt.

Paragraph 16 der Strassenverkehrsordnung sagt dazu:

Warnzeichen
(1) Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben
1. wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt
(§ 5 Abs. 5) oder
2. wer sich oder andere gefährdet sieht.

Und gerade Punkt 1.2 dieses §16 lässt ja doch einiges Spielraum (gerade im Zusammenhang mit §1 der StVO) offen. Wer sich z.B. zwar StVO-mässig korrekt verhält, aber dennoch einen unsicheren und/oder sportlichen Fahrstil auf die Piste legt ist ja gut beraten, andere des öfteren vor potentiellen Gefährdungen zu warnen. Ich selbst bin ja weder unsicher noch sportlich unterwegs, aber wenn ich wo mitfahre, dann fällt mir dergleichen doch schon häufiger bei meinem jeweiligen Chauffeur auf. Und dann kann es doch nichts schaden, wenn ich andere Verkehrsteilnehmer durch ein kurzes Hupen darauf hinweise? Die sollten ja schliesslich auch §16 StVO kennen und dieses Signal dankbar wahrnehmen.
Seltsamerweise denken die Leute auf den Fahrersitzen oft gar nicht so und fangen an, mit ihren rechten Armen zu wedeln, damit ich den Hupenknopf nicht erreiche. Einmal schaffe ich es meist, aber dann wirds anstrengend. Also habe ich mich auf das höfliche Fragen oder Hinweisen reduziert. „Darf ich mal hupen?“ „Nein.“ „Willst du nicht mal hupen?“ „Nein!“ „Wäre besser, wenn du mal hupst…“ „Warum denn!“ Wie kann man beim Fahren nur so übellaunig sein, das müsste ja in Dauerhupen enden…

Irgendwie sind die meisten Autofahrer total eigensinnig und unbelehrbar, wenn sie selbst am Steuer sitzen. Ich bin da offenbar völlig anders und viel gelassener, denn noch nie hat mich einer neben mir sitzend gefragt, ob er nicht mal hupen darf.

PS: Es gibt Leute, die behaupten, nach §1 StVO, Punkt 2 dürfte sowieso keiner mehr Auto fahren.
PPS: Manchmal werden auch die weiblichen Brüste Hupen genannt, darum geht es hier aber nicht.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.