Das Ikea für Männer

Es ist gleich bei uns um die Ecke und es gibt davon noch 90 mehr in ganz Deutschland: Hornbach, das Ikea für Männer! Fast jede Woche finde ich einen Grund, warum ich „eben schnell“ zu Hornbach muss. Sei es nun wegen ein paar wichtiger Schrauben für meinen Rennmäher, ein Stück Kette zum Aufhängen von irgendwas von Ikea (was meine Frau mitgebracht hat), ein paar Latten und Bretter um irgendwas wichtiges und tolles zusammen zu zimmern, Kettenöl für meine Kettensäge, eine Aussensteckdose oder oder oder. Dort bekam ich auch die entscheidend funktionierende Möbelrolle für meinen Kampf-Robot. Die haben so ziemlich alles, was das Männerherz begehrt, ausser Autoteile (Tiernahrung haben die aber auch). Und wenn man schon mal da ist, dann kann man sich auch mal eben die Fische angucken und schauen, ob es in der Maschinenecke was neues und/oder günstiges gibt sowie natürlich der „ach ja das brauch ich ja auch noch“-Effekt, wenn da irgendwas im Gang rumsteht oder jemand anders das auf seinem Wagen durch die Gänge schiebt. Ich bin sicher viel öfter bei Hornbach als meine Frau bei Ikea. Letztes Jahr kurz vor Weihnachten bin ich dort in die Weihnachtsbaumabteilung: „Ich brauch einen Baum!“ „Einen grünen?“ „Ja.“ „Da vorne.“ Und drei Minuten später stand ich schon mit meinem Exemplar an der Kasse, übrigens war das ein Einzelstück, „den gibt es nur einmal“, wie mir versichert wurde… Nett sind die Mitarbeiter dort wirklich, Moin sagen die auch immer zu mir, im vorbeigehen.

Und die Werbung finde ich auch viel besser als dieser einfallslose Platzistüberall-Kram von Ikea. Wenn die Werbe-Heinis von Hornbach noch einen Schritt weiter denken, dann käme bestimmt nächste Woche solch ein Werbespot von denen:

„Knud und schön, aber was machen, wenn der Baum nicht durchs Fenster passt?“

Und dann kann man daraus eine schöne Spotserie machen, wo einmal jemand zur Kettensäge greift, um den Baum Fenstergerecht zu sägen, das andere mal jemand zum Bohrhammer greift, um das Fenster Baumgerecht zu stämmen oder gleich jemand ein Baumauswurffenster in seine Wohnzimmerwand baut. Oder ein Extra Anbauzimmer für den Weihnachtsbaum oder oder oder. Mit etwas Nachdenken und Bier hat man da bestimmt bald tolle Ideen, deren Masche man das ganze Jahr über durchziehen könnte…

Was mir bei Hornbach noch fehlt ist ein Nacht- bzw. Wochenendschalter, weil einem die wichtigen Dinge ja immer Samstag abend oder Sonntag fehlen. Vielleicht kommt das ja noch. Oder die geben mir gleich einen Schlüssel.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Das Ikea für Männer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.