Dass die Welt darauf reingefallen ist!

Ich sags ja! Da will man mal eben an einem Macbook, auf dem Windows XP gestartet ist, einen angesteckten DVB-T-Stick nutzen, um dann das Bild über einen angeschlossenen Beamer in Gross sehen zu können (Fussball, was sonst) und nur Mist: Der Lüfter fängt auf einmal an zu rauschen, ob wohl man gerade mal das System gestartet hat, die TV-Software liefert plötzlich nur ruckelnde Bilder und dann kommen auf einmal ein PopUp, sinngemäss „Wollen Sie ihren Rechner jetzt neu starten?“ und noch drei Zeilen Text dazu, kein Bock, das alles zu lesen. „Später neustarten“ geklickt, na bitte, immer hin, geht doch. Aber der hört nicht auf: Lüfter rauscht, Ton hakelt, alle 30 Sekunden „jetzt vielleicht doch neu starten?“ Später! „oder jetzt?“ Herrgott! Genauer hin geguckt: Avira hat irgendwas gemuddelt, ach ja, der Krempel ist ja auch noch drauf. Ruckzuck Systemsteuerung/ Software -> Avira -> entfernen. „Sie müssen erst das System neu starten, um diese Anwendung nutzen zu können!“ Ey, hätte einer neben mir gestanden, den hätte ich zum heulen gebracht. 200 Puls über Normal! Ich will den verdammten mistfickgammelrotzscheiss nicht mehr nutzen, das soll weg, entfernt, runter von der Platte, raus aus dem System. Durchatmen, muss ja weiter gehen. Start -> beenden…. Windows will beim runterfahren wichtige Updates installieren (Klicken Sie hier, um die Updates nicht zu installieren am Arsch, das hört doch dann nie auf). So werde ich nie Nichtraucher! Nach dem Neustart eeeendlich Avira deinstalliert (Browser geht noch auf und Avira will wissen, warum ich es entfernt habe, denen hab ich aber nen Text hingetippert, ich komm bestimmt ins Fernsehen) und überflüssig zu erwähnen, dass der Rechner dann noch mal neu gestartet werden muss und Windows noch mehr Updates gefunden hat, die es installieren will? Und dass das Sicherheitscenter von Windows einen später mit Ballontipps zubläst, weil man ja offenbar kein ach so wichtiges AV-Programm installiert hat? Warum muss Windows mich eigentlich darauf hinweisen, das ich bitte deren eigene Mängel durch Fremdanbietersoftware kompensieren muss? Zum Glück kriegt man das über die Warnungseinstellungen mit drei vier fünf Klicks weg.

Derweil kann ich ja erzählen, dass Windows den Beamer zwar automatisch als zweiten Monitor erkannt hat, aber nur 640×480 zulässt, während er mir den von mir gewünschten Mirrormodus anzeigt. Wenn ich aber die Auflösung hochschrauben will, dann muss ich anhaken „Desktop auf diesen Monitor erweitern“ und habe keinen Mirrormodus mehr und ums Verrecken keine Option gefunden, dass zu aktivieren. Drauf geschissen, muss auch so gehen, auch wenns unpraktikabel ist. Fazit: Scheiss Windows, Scheiss Antivirensoftware, Scheiss automatische Updates, Scheiss Neustarts, Scheiss PopUpBallonhilfetipphinweise.

Als oberallernächstes kaufe ich mir einen Mac-fähigen DVB-T-Stick und danach schiesse ich mit meinem Luftgewehr auf alle meine noch vorhandenen Windows-CDs.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.