Jeder kann Millionär werden

Wirklich: Jeder Mensch hat die Möglichkeit, abertausende Euros anzuhäufen. Geld ist genug da auf der Welt, daran scheitert es nicht. Natürlich wird es nicht klappen, wenn wirklich jeder es nun plötzlich gleichzeitig ernsthaft versucht. Aber davon brauchen wir getrost nicht auszugehen. Im Gegenteil: Je mehr es erfolglos versuchen, desto höher sind die Chancen der anderen (also das potentielle „wir“), man muss sie nur erkennen und wahrnehmen können (das ist schon das eigentliche Geheimnis). Es sind auch keine kriminellen Machenschaften notwendig. Wir reden von Handel, Strebsamkeit und Verdienst. Was man hauptsächlich dafür benötigt:

  1. den vollständigen Willen, das Ziel zu erreichen
  2. den absoluten Ehrgeiz, sich das notwendige Wissen (je nach „Branche“) anzueignen
  3. man darf sich nicht mit Dingen beschäftigen, die nicht zum Ziel führen oder gar sinnlos Zeit verplempern
  4. Gegebenenfalls Dinge tun, die man eigentlich nicht tun würde (früh aufstehen?)
  5. möglichst wenig Sentimentalität
  6. im besten Fall eine wirklich gute Idee
Letzteres ist hilfreich, aber nicht notwendig. Die Hersteller von so simplen Dingen wie Klopapier oder Plastikgabeln werden bei ihren Produkten nicht draufzahlen, sondern immer noch verdienen. Die Masse machts. Dieser Weg ist natürlich unter Umständen mühsam, genauso, wie das gewünschte Geld durch eigene Arbeit anzuhäufen. 6 Stunden Schlaf, eine Stunde am Tag für Hygiene etc., etwas  Zeit für den Arbeitsweg (falls notwendig) ergibt locker 16 Stunden am Tag, in denen man durch Arbeit Geld verdienen kann. Je nach Lohn pro Stunde kann da durchaus was zusammen kommen. Wenn man sich mindestens 6 Tage pro Woche (siehe Punkt 3, aber einen Tag sollte man sich ausruhen) beschäftigen kann und einen guten Stundenlohn ausgehandelt bekommt, nebenbei die Fixkosten pro Monat gering hält, kann man sicher um die 1500 Euro pro Monat bei Seite packen. Macht im Jahr schon mal 18000,- angehäuftes Vermögen. Fleiss statt unternehmerisches Risiko. Dauer bis zum Millionär: Ca. 55 Jahre, ohne Zinsen und weitere Investitionen.
Ach, so hat man sich das nicht gedacht? Dann seit ihr nicht die richtigen, um Millionen anzuhäufen. Natürlich muss man diesen Weg nicht so gehen, aber man sollte bereit sein, sich mit sowas zu arrangieren. Von nichts kommt nichts ist nicht nur eine Floskel. Hat man erstmal ein Startkapital beisammen, dann tun sich ja ganz andere Möglichkeiten auf (siehe Punkt 1).
Ein Unternehmen bzw. eine Firma ist schnell gegründet. Das Ordnungsamt wird euch dabei helfen. Die Leute vom Finanzamt sind auch sehr hilfsbereit (solange man die nicht verarscht und das merken die, die sind vom Fach). Was aber höchstwahrscheinlich nicht geht: Eben eine Selbstständigkeit anmelden (EDV-Service, Haus-und Gartenservice, private Altenpflege, mobiler Frisör, Web-Designer) und warten, bis die Kunden sich melden und dann die Kohle scheffeln. Tatsache ist: Die meisten, die solch einen Traum haben und starten, kriegen ihren Arsch einfach nicht hoch und haben wahrscheinlich schon in einem gewöhnlichen (aber durchaus ehrenwerten) Arbeiter- oder Angestelltenverhältnis nicht den jeweiligen Chef von ihren Fähigkeiten überzeugen können. Wie soll es dann klappen, wenn die sich um alles selbst kümmern müssen? Viele machen sich ja nicht mal die Mühe, sich mit den Regelungen zur MwSt auseinander zu setzen, geschweige denn Gewerbesteuer, Firmenformen etc. Ahnungslose Arroganz ist nie ein guter Begleiter (siehe Punkt 2).
Beim Schreiben merke ich schon, dass ich nicht so schnell zu dem Punkt komme, wo ich eigentlich drauf hinaus will. Also mache ich da mal einen Mehrteiler von.
Und um vielen schon mal den Wind aus den Segeln zu nehmen: Natürlich hört man immer wieder von Personen, die quasi über Nacht durch irgendwas zu ungeheurem Vermögen kamen, ABER: Jeder von denen kann irgendwas (und das oft besonders gut) und geschenkt wird einem nix. Wenn ihr glaubt, es kann doch so einfach sein, hier gleich mal eine Geschäftsidee: Besorgt euch eine knackige Domain samt Webspace und eröffnet dort eine Community, die besser und erfolgreicher(!) als Facebook ist. Nun etwas Pflege, etwas warten und zack! da kommen die Millionen!
Oh, so einfach ist das dann doch nicht? Dann wartet gespannt auf den nächsten Teil 😉

Flattr this!

1 comment for “Jeder kann Millionär werden

  1. MP
    6. August 2012 at 09:15

    !! Sehr gut !!
    Ich werde es beherzigen!
    Punkt 3 bringt mich doch zum Nachdenken 😉

    und „wind aus den Segeln “ ich musste doch schmunzeln !!

    Weiter So !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.