Medaillenspiegel

Gerade habe ich mir mal den Medaillenspiegel der aktuellen Olympiade in London angeschaut. Die Liste ist ja sehr lang, was grundsätzlich erfreulich ist, weil so viele teilnehmende Länder hier oder da einen der begehrten ersten drei Plätze erreichen konnten. Immerhin sind es auch 302 Entscheidungen, da stehen die Chancen nicht schlecht. Aber beim Durchscrollen wurde ich dann doch stutzig: Mexiko hat 5 Medaillen ergattern können, Venezuela nur eine:

41. Venezuela VEN 1 0 0

42. Mexiko MEX 0 3 2

Und doch wird VEN vor MEX gelistet. Ist diese Wertung nicht total unfair? Wer keine Goldene holt, der ist nicht gut, wird hier vermittelt! Die Erreichung von Platz zwei oder drei wird in keiner Weise gewürdigt. Ein Land könnte 100 Silbermedaillen holen und Venezuela & Co würden immer noch besser da stehen. Dabei bin ich der Meinung, dass ein dritter Platz, eine Bronze-Medaille, absolut nicht zu verachten ist. Auch diese Sportler mussten einiges leisten, um dahin zu kommen und etliche Mitstreiter hinter sich lassen. Immerhin ist ja oft vom „kleinen Finale“ die Rede, wenn es noch um Bronze geht. Und wer im Finale ist, hat die Silberne schon sicher. Spielt das keine Rolle? Wesentlich sportlicher wäre doch eine simple Punkte-Wertung: Gold wird mit drei Punkten gewertet, Silber mit zweien und Bronze mit einem. Dann sähe obiges Beispiel so aus:

40. Mexiko MEX 0 3 2 = 8 Punkte

4x. Venezuela VEN 1 0 0 = 3 Punkte

Vermutlich würden etliche Nationen in der Tabelle noch Boden gut machen und Venezuela noch weiter nach hinten durchreichen (nix gegen Venezuela, aber die müssen nun als Beispiel herhalten, Grenada und Algerien sind gerade nix besser). Selbst in den oberen Rängen käme gerechte Bewegung rein, denn Südkorea auf dem vierten Platz hat aktuell „nur“ 24 Medaillen, während Russland auf dem fünften mit 41 deutlich mehr hat. Nach meinem Punktesystem würden die ersten sechs Plätze so aussehen:

1. Volksrepublik China CHN 35 22 18 =167

2. Vereinigte Staaten USA 33 21 24 = 165

3. Vereinigtes Königreich GBR 22 13 13 = 105

4. Russland RUS 11 19 21 = 92

5. Südkorea KOR 12 6 6 = 54

6. Frankreich FRA 8 9 11 = 53

OK, keine grosse Änderung, aber doch eine viel bessere Vergleichbarkeit, wie ich finde. Russland ist so schon nah dran am dritten Platz… eine Goldmedaille für die USA hätte einen Wechsel an der Spitze zur Folge… Ich habe ganz bewusst den siebten Platz, der durch Deutschland belegt ist, nicht mit aufgenommen, damit man mir hier nicht persönliche Interessen als Motivation vorwerfen kann.. genützt hätte es eh nichts, wie ein kurzes überschlagen der Zahlen ergab.

Also, erzählt das überall rum und macht das mal zum Thema, dann wird sich das vielleicht bis zu Olympia 2016 rumsprechen und durchsetzen. Und ihr dürft dann von euch behaupten, ein Teil der erfolgreichen Initiave gewesen zu sein, die das erst möglich gemacht hat 🙂
Und von mir aus kann das dann „Medaillenränge nach Lerigau“ oder „Lerigau-Index“ heissen, die Eckert-Zahl gibt es ja schon….

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.