Flight

Nun wird ja der Film „Flight“ überall beworben, Trailer gezeigt, vom Inhalt erzählt etc. Teilweise wird sogar viel zu viel verraten, finde ich. Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber das erste, wo ich dran denken musste, als ich Details erfuhr war: Das hab ich doch schon mal gelesen! Jedenfalls so ähnlich: „Pilot am Scheideweg“, in einem der Readers Digest Auswahlbücher. Ich erwähnte das sogar schon. Offenbar war der Roman seinerzeit (1986?) nicht so der Erfolg, momentan bekommt man ihn bei Amazon gebraucht für einen Cent (plus Versand)…

Ich aber kann mich noch recht gut daran erinnern: Der Handlungsablauf im Buch scheint ungefähr genau anders rum zu sein wie im Film mit unserem Denzel Washington, aber im Grunde das gleiche: Ein Pilot, der trinkt und dennoch fliegt. Und Passagieren durch eine gekonnte fliegerische Aktion das Leben rettet. Auch der Pilot im Buch legt allerlei Fantasie in das Verstecken sowohl seiner Sucht als auch des Alkohols, den er regelmässig braucht. Zum Ende der Geschichte, soviel kann ich wohl verraten, wird er sich seiner Sucht aber mehr und mehr Gewahr und versucht, davon abzukommen… So ganz Scheisse kann das Buch nicht gewesen sein, denn es ist Jahre her, dass ich es las und ich weiss immer noch, worum es geht. Und immerhin habe ich eine gekürzte Variante gelesen, im Original waren sicher mehr Details (die vielleicht zum Film passen?).

Weder auf der offiziellen Webseite zum Film noch im Wikipedia-Eintrag fand ich einen Hinweis auf eine Buchvorlage, also scheint der Drehbuchautor allerhöchstens durch den Roman inspiriert zu sein… hoffentlich passiert das nicht mit einem meiner Bücher, die ich noch schreiben will 😉

Flattr this!