Ich habe ein Boot!

Ja, ich habe ein richtiges Boot! Genauer gesagt ein Segelboot, einen Jollenkreuzer, einen so genannten Sturmvogel:

sturmzugvogel

Als ich das Boot das erste mal auf einem Foto sah sprach es mich so gar nicht an. Aber ich wusste immer: Wenn ich mir ein Boot hole, dann soll es auch eine Kajüte haben, und es muss ein Segelboot sein (Ach…). Je öfter ich mir dann die Bilder ansah, desto besser gefiel mir das Boot.  Schon lange Zeit vorher hatte ich mich über diverse Jollenkreuzer kundig gemacht. Ein Jollenkreuzer schien mir die sinnvolle Alternative für das, was mir vorschwebte: Eine Yacht wäre sowieso viel zu teuer, ist schlecht zu transportieren, zuviel Tiefgang (Ostfriesische Inseln!) usw. Eine reine Jolle ist mir zu nass, zu sportlich, nicht Boot genug. Als ich das Boot kaufte, wusste ich nicht, was ich vor mir habe. Sogar in der Länge hatte ich mich vertan. Mittlerweile weiss ich: Der Sturmvogel basiert auf dem Rumpf des Schwertzugvogels, ist aber eben ein Backdecker mit einer entsprechend geräumigen Kajüte drunter und hat noch einen Stummelkiel unterm Boot, mit Schwert darin. Gängige Jollenkreuzer-Typen wie die Lis oder Fam haben da wesentlich weniger Platz. Angeblich soll es nur ca. 10x gebaut worden sein, aber das glaube ich nicht recht… als ich das erste mal wagte, meiner Frau gegenüber den Kauf eines Bootes laut in Erwägung zu ziehen, da sagte sie: „dann hole ich mir ein Pferd!“. Meine Idee, das Boot dann „Fert“ zu nennen, fand sie komischerweise gar nicht komisch. Weil das WSA Emden so nett war, die vorhandende Schiffsnummer auf meinen Namen zu übertragen habe ich das Boot dann doch nicht umgetauft. „Like“ hiess und heisst es, aber aufgepasst: Nicht das englische „Like“, wie „mögen“ oder „gefallen“! Im Ostfriesischen ist Like eine Kurzform von Elisabeth, und da die Queen Elisabeth ein stattliches Schiff ist, haben wir eben die Kurzform davon. Voila, eine neue Beschriftung musste ich schon mal nicht besorgen… Auf jeden Fall ist es schon mit einer Rollfock ausgestattet, hat einen schicken Holzmast und der Trailer war auch Teil des Geschäfts, plus einiger Leinen, Fender und ein uuuralter E-Motor. Mit dabei ist auch noch ein 4PS-Aussenborder. 4PS mag für den Laien wenig klingen, aber glaubt mir: Das reicht! Ich konnte den Evinrude-Zweitakter auch schon in einer meiner Regentonnen testen: Geht, wenn ich auch ca. 20 mal an der Leine reissen musste. Frischer Sprit tut da aber Wunder 🙂

Nun will ich die Like dieses Jahr noch unbedingt einmal im Wasser haben, am besten gleich für ein paar Tage. „An Land“ habe ich schon mal testweise den Mast aufgestellt (allein!), das Gross ausgerollt, Fock ausprobiert und einige Mängel festgestellt. Das bleibt sicher nicht aus, das Boot ist weitweit über 30 Jahre alt. Und ich hoffe, ich werde da einige schöne Tage mit verbringen. Über den Winter werde ich vermutlich einiges machen müssen, der Trailer braucht z.B. eine ordentliche Zulassung…. meinen SBF bräuchte ich für die Schipperei übrigens offiziell nicht, aber ich bin froh, dass ich weiss, was ich gelernt habe und ich weiss, es wird noch einiges an Erfahrung auf mich zu kommen. Ich freue mich drauf und falls ich mich mal im Watt trockenfallen lasse, um den Sonnenuntergang zu geniessen, im Cockpit bei einem Bierchen ein Buch zu lesen und einfach mal zufrieden mit allem zu sein, dann werde ich hier sicher berichten!

PS:
FERT: Familie Eckerts Reise-Treibholz

Flattr this!

9 comments for “Ich habe ein Boot!

  1. Pipi
    2. Oktober 2013 at 18:26

    Wenn du im Watt liegst,kann Angela mit mir in den Sonnenuntergang reiten……

  2. Jürgen Keller
    30. Oktober 2014 at 22:52

    Auch ich habe einen Sturmvogel seit 2 Jahren und es würde mich interessieren, wer ebenfalls einen besitzt.
    Ich möchte auch gerne ´raukriegen, wo diese guten Boote gebaut wurden und wieviele – habe ein Bild gesehen von einem Boot mit der Segel-Nr. 27 ! Werft ?? War auch Ernst Lehfeld – der Konstrukteur des Zugvogelrumpfes – auch der Designer des Backdeckers ?

    Wer etwas weiss, möge sich melden.unter Tel. 06233-63413
    Danke im voraus.
    Jürgen Keller
    Tel. 06233-63413

  3. 31. Oktober 2014 at 00:19

    Wir müssen uns echt mal unterhalten, Jürgen!
    Schick mir mal ne Mail 😉

  4. Jürgen Keller
    31. Oktober 2014 at 23:18

    Hallo Holger,
    leider kenne ich deine email-Adresse nicht

  5. 9. November 2014 at 20:56

    Ui, steht die hier nicht irgendwo? Nimm einfach holger@lerigau.de

    Gruss
    Holger

  6. 21. Dezember 2014 at 17:28

    Hallo zusammen,
    Auch ich habe seit 4 Jahren einen Sturmvogel.
    Ist ein wirklich seltenes und sehr spezielles Boot.

    Sehr wendig, springt auch bei wenig Wind schnell an,
    ist richtig schnell, aber auch recht kippelig und nervös.
    Also richtig spannend damit zu segeln!

    Das Boot bietet erstaunlich viel Platz für ein 6m-Boot,
    obwohl es den schlanken Riss einer Jolle hat (Kielzugvogel)

    Habe das Boot mittlerweile komplett restauriert und ausgebaut (Siehe Photos)
    „Schatzi“ hat jetzt eine Schiebepantry, Schiebe-Chemie-WC,
    Solarzelle 60WP, 2 Gel-Batterien a75AH, LED-Licht, Radio, Bar, El. Lenzpumpe….
    halt alles was das Leben angenehmer macht.

    Mein Heimrevier ist die Aggertalsperre bei Gummmersbach,
    wo meine Frau und ich jede freie Minute verbringen
    und auch oft ganze Wochenenden an Bord bleiben.
    Für nächstes Jahr sind 2 Wochen Urlaub auf der Mürritz geplant.

    Hast Du Dein Boot noch?

    Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

    Mit freundlichen Grüssen
    Best Regards

    Alexander Wolff

    Wolff-Soft Automation
    Meinerzhagener Str.21a
    D-51647 Gummersbach-Bredenbruch
    Tel: +49-2261-915050
    Fax: +49-2261-915051
    D1: +49-171-3429917
    E-Mail: Info@wolff-soft.de
    Net: http://www.wolff-soft.de

    ——————————————————————————–

    ——————————————————————————–

    ——————————————————————————–

    ——————————————————————————–

    ——————————————————————————–

    ——————————————————————————–

  7. 23. Dezember 2014 at 00:36

    Hallo Alexander,

    ja klar habe ich mein Boot noch und ich freue mich schon auf die nächste Saison!
    Du bekommst die nächsten Tage mal eine Mail von mir, da werde ich dir viele Fragen stellen, z.B. zu deinem Schwert 😉

  8. Alexander Wolff
    28. Dezember 2014 at 18:31

    Hallo Holger,

    Kann Die leider auf die Adresse holger@lerigau.de keine Antwort senden,
    kommt zurück (Unknown)

    Kannst Du mir eine andere E-Mail-Adresse oder eine Tel. Nr.schicken?

    Gruß

    Alex

  9. 30. Dezember 2014 at 12:47

    Puh, da hast du mir aber einen Schrecken eingejagt 🙂
    Ich habe die Mailadresse gerade getestet und (zum Glück) funktioniert das einwandfrei. Hast du vielleicht nicht auf Antworten geklickt sondern eine neue Mail geschrieben und dich dabei eventuell vertippt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.