Und es war Sonntag

Erstaunlicherweise ist es nun doch 20 Monate her, dass ich mir einen neuen Drucker holte und prophezeite, der mitgelieferte Toner hält wohl ungefähr ein Jahr. Aber immerhin war es wie erwartet ein Sonntag, als dieser bescheidene Vorrat zu Ende ging. OK, angekündigt hatte es sich schon Tage vorher, weil immer wieder die Status-LED rot blinkte. Laut Handbuch, welches ich natürlich nicht mehr (gefunden) habe, bedeutet das rote Blinken entweder einen kleinen Fehler, der gerade automatisch repariert wird oder ein drohendes Toner-Aus. Aber man konnte den Drucker einfach kurz aus- und wieder einschalten, dann war wieder alles grün und fein. Samstag half auch das nicht mehr, aber drucken ging noch. Und dann kam eben der Sonntag.
Erstaunlich ist eigentlich, dass ich die letzten Tage überhaupt so viel drucken musste. Aber da ja der Drucker über den iMac im ganzen lokalen Netzwerk erreichbar ist, druckt natürlich auch meine Frau so manches aus. Soll sie, denn nun werde ich eine Refill-Toner-Kartusche kaufen, welche angeblich bis zu 2500 Seiten schafft. Gemessen an der ersten, die für bis zu 700 Ausdrucke gut sein sollte, könnte diese zweite vielleicht schon die letzte für den Drucker sein, denn nach guten altem überschlagenen Dreisatz wird die Neue über 70 Monate reichen, das sind knapp sechs Jahre. Und ich glaub, so alt ist kaum ein Drucker bei mir geworden 🙂

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.