Keine Eier!

Meine beiden Hühner legen Eier, kein Problem. Jeden Tag liegt mindestens eins im Nest, manchmal auch zwei. Aber meine Nachbarn, die haben ein Problem. Vermutlich mit meinem Hahn, weil der auch mal zu ungünstigen Zeiten auch mehrmals hintereinander kräht. Ich weiss aber nicht genau, ob die meisten meiner Nachbarn das wirklich stört, denn es hat mich noch keiner darauf angesprochen, dass das doch stören würde. Natürlich gibt es in der Gegend eine Art Rauschen, man hört was tuscheln und munkeln, aber: Keiner hat soviel Mumm oder eben Eier, um sich bei mir zu melden. Offiziell weiss ich von nix. Ich würde ja gern dem Fernsehen und der geringen Bildung die Schuld geben, aber einerseits kenn ich die Freizeitbeschäftigungen meiner Nachbarn gar nicht und andererseits kanns mir auch schnuppe sein. Zumindest kann ich mir eine Meinung zum Bildungsgrad meiner Nachbarn machen, wenn ich mal gezwungenerweise übern Zaun höre, wie die sich untereinander unterhalten.

Zurück zum Hahn: Auch mich und meine Frau hat es mitunter gestört, wenn der Hahn frühmorgens (war schon mal Vier Uhr und…) loskräht. Ich schlaf gern mit offenem Fenster und dann hört man das halt. Ich hatte mir dann mal Gedanken gemacht, woran das liegen könnte. Eine mögliche Ursache: Der Hühnerstall hat ein Fenster und einer der Nachbarn hat eine dieser Aussenleuchten mit Bewegungsmelder. Und gegen vier Uhr wird bei uns die Tageszeitung ausgeliefert. Das Licht geht an, der Hahn wacht auf und begrüsst den vermeindlichen Tag: Krach in der Nacht. Ich habe dann mehrere Massnahmen getroffen: Eine dunkle Folie jeden Abend vor das Fenster, damit es drinnen dunkel bleibt. Dann noch dicken PVC (-Rest von Hornbach) gekauft und den Stall von innen isoliert, auch gegen eindringende Kälte… natürlich ist der Stall dadurch nicht Schalldicht, aber es ist doch schon etwas gedämpft. Nach einigen Wochen hatte zumindest ich mich ans Krähen gewöhnt, es kam ja auch nicht jede Nacht. Tagsüber kräht der Hahn natürlich auch dann und wann, aber das kann ja wohl keinen stören.

Heute bekamen wir einen Brief von einem Vermieter, weil einer seiner Mieter (ein paar Häuser entfernt von uns) sich bei ihm beschwert hätte und der Hahn müsse weg. Der Brief war wirklich nett geschrieben, aber ich finde das richtig albern von der Mieterin, dass die nicht einfach mal vorbei kommt und was sagt. Ich weiss noch nicht mal, wer das nun war (Meine Frau schon, diejenige Person ist in der Gegend offenbar bekannt für komische Dinge…).

Nun ist der Hahn tot.
Verkürzt erzählte Geschichte: Ich habe ihn eingefangen, in einen Karton gesteckt und bin zum nächsten Bauern (nicht weit von hier) gefahren. Der alte Bauer (ein echt uriger, kleiner Kerl mit Krückstock und Hosenträgern) schmunzelte etwas, als er meine Geschichte hörte und murmelte „ich mach das wohl… willst dabei sein?“. Klar. Dann schlurften wir über den Hof, er nahm einen Knüppel mit. Ich fragte, wo denn der Hackklotz sei. „Ach, den brauch ich nicht, das hab ich alles in meiner Hosentasche“. Ich stellte den Karton ab, er griff hinein und hatte sofort den Hahn an den Läufen. „Halt mal“ sagte er zu mir und ich hielt meinen noch lebenden Hahn an seinen Beinen mit dem Kopf nach unten. „Schöner Hahn ist das“, hörte ich vom Experten. Dann schlug der Bauer mit dem Knüppel ein, zwei mal auf die Omme des Hahns und kramte aus seiner Hosentasche ein Taschenmesser. So ein ganz normales rotes… Damit wolle er die Schlagader des Hahnes aufschneiden (hat er gestern erst geschärft). Und ehe ich mich versah, tropfte frisches Blut auf die Steine. „Warte,“ sagte der Bauer, „gleich flattert der noch mal ordentlich“. Und kaum war der Satz gesprochen, da gab es noch mal ein kurzes aufflattern und… Ruhe. Ich stand da und wusste nicht recht weiter, während die Katzen anfingen, das Blut wegzuschlabbern. Ich fragte „Und, was kriegst du jetzt dafür?“. „Tja, das weiss ich auch nicht“. Ich sagte ihm, den Hahn kann er behalten und er war zufrieden.

Ich nahm den leeren Karton und fuhr langsam wieder nach hause.

Flattr this!

4 comments for “Keine Eier!

  1. MP
    21. November 2013 at 09:16

    Ja, so kann es gehen… Aber als Hühnerbaron wirst du dich nicht entmutigen lassen und weiter aufstallen.. Also einen Hahn hab ich noch 😉
    Es sind 3 Hennen ! Hab noch mal gezählt…

  2. 21. November 2013 at 12:31

    Dann hab ich ja auf jeden fall schon mal Ersatz, damit die beiden Puttis nicht so allein sind.
    Aber den Hahn kannste selber essen 😉

  3. Mark
    21. November 2013 at 13:12

    Rest in peace! 😉

  4. 21. November 2013 at 13:19

    Ich vermute eher, der Hahn wird in die Röhre gucken….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.