Nelson Mandela ist tot

Aus diversen Gründen, die ich nicht näher erläutern kann, oder besser, möchte, habe ich grossen Respekt vor dem Menschen Nelson Mandela. Und/aber ich bin nicht traurig, dass er gestorben ist. Denn mit 95 Jahren hat man wirklich mal lange Zeit auf der Erde verbracht und es ist keine Trauer angebracht, wenn ein so altgewordener Mensch stirbt.

Am 12. Juni 1964 verurteilte Richter Quartus de Wet nach achtmonatiger Verhandlung ihn [Nelson Mandela] zu lebenslanger Haft wegen Sabotage und Planung bewaffneten Kampfes. Die Freiheitsstrafe leistete er – zusammen mit weiteren ANC-Aktivisten – überwiegend auf der Gefängnisinsel Robben Island ab. Ab April 1982 folgten weitere sechs Jahre Inhaftierung im Pollsmoor-Gefängnis in Kapstadt und ab Dezember 1988 mehr als ein Jahr Haft im Victor-Vester-Gefängnis in Paarl. Während seiner Haftzeit belegte er Fernkurse für den Bachelor of Law an der London University.

Mandela lehnte ab Februar 1985 mehrmals das Angebot einer Freilassung ab, die an die Bedingung geknüpft war, dass der ANC auf den bewaffneten Kampf verzichtet.

Im Jahr 1988 wurde Nelson Mandela gemeinsam mit anderen Vertretern des ANC von der US-amerikanischen Regierung unter Ronald Reagan für seinen Kampf gegen das Apartheid-Regime als „Terrorist“ auf eine Watch List gesetzt [als er bereits 24 Jahre in Haft war]. Erst im Jahr 2008 wurde er unter George W. Bush von dieser Liste gestrichen.

Mandela wurde am 11. Februar 1990 aus der Haft entlassen.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.