Alternative zu Google

Eine Suchmaschine braucht man, wenn man im Netz rumsurft oder irgendwelche Informationen sucht. Und Google liefert nunmal die besten Treffer. Eine Zeit lang habe ich versucht, bewusst andere Suchmaschinen und Indexe zu verwenden, aber man landet doch immer wieder bei Google. Nun ist es so, dass durch die aktuelle Berichterstattung über Ausspähung, Überwachung, Datenmissbrauch etc. auch die Verwendung von Google-Diensten mindestens einen faden Beigeschmack bekommen hat. Und es ist zu vermuten, dass andere Suchdienste ähnliches machen. Was also tun? Mehr durch Zufall habe ich einen Dienst gefunden, der die Vorteile des guten Google-Indexes mit einem weitgehenden Schutz der Privatsphäre verbindet: Startpage.com

Im Grunde ist es so, dass Startpage Google-Suchergebnisse liefert, es ist also keine eigene Suchmaschine. Aber Startpage versucht, diese möglichst neutral zu liefern. Wie die das im Detail machen, möchte ich hier nicht erklären, das machen die schon sehr gut selbst. Das schöne ist: Startpage liefert für jeden Browser eine Möglichkeit, die SP-Suche direkt einzubinden. So kann ich nun über meinen Safari direkt über die Adressleiste bei Startpage suchen lassen. Selbst in Google-Chrome kann man das prima einbinden. Natürlich muss man auf einige Service von Google verzichten, wie z.B. automatische Suchbegriff-Ergänzung, aber das ist für mich kein Nachteil. Ich wollte noch nie das suchen, was andere suchen 😉 Und wenn man sowas wie Piwik oder eben Google Analytics verwendet, hat man sicher auch Einschränkungen bei der Auswertung der Zugriffe auf die eigene Seite, wenn Andere Startpage verwenden. Aber irgendwas ist ja immer und das sollte absolut kein Nachteil sein. Ich kann ja nicht selbst meine Privatsphäre schützen wollen aber von anderen erwarten, dass möglichst viele Informationen preis gegeben werden.

Alles in allem bin ich damit bisher sehr zufrieden und hatte noch keinen Grund, das wieder zu ändern. Ob die Welt dadurch besser wird bezweifle ich, aber ich denke es kann nicht schaden, wenn möglichst viele Startpage statt der „normalen“ Google-Suche verwenden. Vielleicht stellt sich auch raus, das man auch hier ganz übel hintergangen wird, mit etwas Paranoia kann man ja keinem mehr trauen. Man wird sehen, ich bin entspannt.

Flattr this!

4 comments for “Alternative zu Google

  1. Mark
    17. Dezember 2013 at 23:18

    Hab damals immer metager genutzt, durch diesen Artikel werde ich das auch mal wieder testen.

    Danke

  2. 18. Dezember 2013 at 09:40

    Stimmt, metager.de habe ich früher oft benutzt. Hab mir die Seite gerade mal angeschaut. Irgendwie sind mir das immer noch zu viele Optionen dort 🙂

    Nachtrag: http://metager.de/iqtest.html ist echt cool! ^^

  3. Mark
    18. Dezember 2013 at 13:18
  4. 18. Dezember 2013 at 13:54

    Joa, wobei ich den Tipp mit http://metager.de/index-oede.html auch ganz gut fand 🙂
    Aber ich hab auf die schnelle keine Option gefunden, Metager so schön in den Browser einzubinden wie Startpage… hm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.