Letzte Ernte

Wir haben ja jedes Jahr in einem grossen Kübel auf der Terasse Tomaten gepflanzt, die auch immer prächtig gedeihen. Ich hab sogar dieses mal nur zwei statt drei Pflanzen gesetzt, weil die immer so üppig auseinanderwachsen (und ich nie rechtzeitig daran denke, die sinnvoll zu beschneiden). Und weil der Sommer und der Herbst diese Saison so lang und so mild waren, konnten wir die Früchte auch recht lange geniessen. Die letzten Tomaten, die an den Pflanzen waren, die wurden wie immer nicht mehr rot und so haben wir die Mitte November(!) grün abgepflückt und an einen dunkleren Ort gestellt.

Und heute, am 20. Dezember(nochmal „!“) habe ich die letzten drei rausgesucht und zum Mittag in die Sosse geschnibbelt.

Tomaten_dezember

Die restlichen in der Kumme waren schon etwas angeditscht und/ oder überreif. Die bekamen die Hühner, die sich darüber auch sehr gefreut haben (als sie endlich herausfanden, wie kräftig man reinpicken muss, um an den leckeren Inhalt zu kommen).

Auf jeden Fall bin ich immer noch baff, dass ich sooo spät im Jahr noch die letzten „frischen“ Tomaten aus eigener Zucht geniessen konnte! (Nun will ich mal rausfinden, wie man Tomaten denn trocknen kann)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.