Wenn der Mond die Sonne berührt

… kann man in Norddeutschland nicht viel davon sehen. Die SoFi 2015 kam und ging und das einzige, was man unter wolkenverhangenem Himmel feststellte war: Es war kalt.

Zum Glück kann ich immer noch von meinem Erlebnis 1999 zehren, wo wir nahe Landshut die totale Sonnenfinsternis miterleben konnten. Das war wirklich beeindruckend! Passend dazu der grüne Opel hinter uns (wir standen auf einem Acker irgendwo neben einer Landstrasse), aus dessen Lautsprechern „Dark Site of the Moon“ von Pink Floyd lief, was einfach hervorragend passte. Meine Söhne waren erst ein und zwei Jahre alt, der kleine mampfte im Kinderwagen seine SoFi-Brille auf und als plötzlich alles dunkel wurde, da wurde es gleichzeitig erstaunlich still. Die ganze Natur war ruhig und die fehlende Kraft der Sonne spürte man auf der Haut: Es war kalt.

Zumindest das hatten nun also die beiden von mir erlebten Sonnenfinsternisse gemeinsam 🙂

Der Titel dieses Beitrages ist übrigens auch ein Song-Titel von Hubert Kah aus dem Jahr 1984. Ich glaube aber nicht, dass er sich damals auf eine Sonnenfinsternis bezog…

 

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.