Rückblick auf Vorschau

Einen Jahresrückblick brauche ich 2018 wohl nicht machen, das waren zu wenig Beiträge. Aber da ich ja seinerzeit eine Vorschau auf 2017 machte, können wir nun mal schauen, was daraus geworden ist:

was wohl nicht passiert: Es wird in 2017 kein neues Boot gekauft. Mittlerweile hätten wir gern eine seetaugliche Segelyacht für gewisse langfristige Touren, aber erstmal wollen wir mit der Pepino durch Kanäle schippern, und da gibt es in Holland genug von. Auch wenn es möglich ist, hat ein Boot mit stehendem Mast dort (und nicht nur dort) erhebliche Nachteile gegenüber einer recht flachen Motoryacht.

Ha! Genau das Gegenteil trat ein: Die Pepino war 2017 gerade wieder im Wasser, da fand durch mehrere leider unglückliche als auch glückliche Zufälle die Slocum zu uns. Eine hochseetaugliche 32 Fuss-Segelyacht!

Mein Arbeitgeber wird mich nicht wegen guter Führung und gegen dicke Abfindung vorzeitig aus dem Vertrag entlassen wollen, also werde ich auch kommendes Jahr wenig Zeit haben, viel Geld auszugeben.

Zwar nicht 2017 aber in 2018 habe ich dann doch die Telekom verlassen. Im Grunde eine gute Entscheidung, man muss halt nur sehen, wie es weitergeht.

Obwohl ich vor vielen Jahren mal nebulös andeutete, mit 50 Jahren mit dem Rauchen aufzuhören, wird das wohl nicht 2017 geschehen.

Wieder genau das Gegenteil: Eine Woche vor meinem 50. Geburtstag habe ich nach ca. 34 Jahren einfach mit dem Rauchen aufgehört. Was für eine tolle Entscheidung!

Die Hühner werden 2017 wohl nicht überleben (die sind echt alt, dann gibt es neue)

Ob sie noch leben weiss ich nicht. Eines habe ich selbst getötet, die anderen haben wir verschenkt. Wir wollten mehr Zeit fürs Segeln haben. Aber war schon eine gute Zeit mit den Hühnern und die Eier sowieso unschlagbar lecker. Manchmal vermisse ich die Hühner sogar.

im Garten will ich mehr Kartoffeln, Salat und Karotten anbauen

Das hat nicht ganz geklappt. Mache ich aber noch. Vor allem Karotten. Dafür hatten wir dieses Jahr wieder einige Tomaten, Gurken und Paprika.

und ganz allgemein möchte ich versuchen, die Zeit besser zu nutzen und weniger auf irgendwas warten. Wir haben ja nur dieses eine Leben, machen wir was draus.

Das gilt immer noch. Auf dem Totenbett liegen und sich ärgern, dass man dieses und jenes doch eigentlich noch machen wollte aber nie dazu kam? Möchte ich möglichst vermeiden, auch wenn es vielleicht nicht so einfach zu realisieren ist oder gar riskant. Und ich möchte vermeiden, dass Geld dabei Entscheidungen trifft. Davon lässt man sich viel zu sehr beeinflussen.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.