Der Durst der Tiere

Bei diesen anhaltenden Minusgraden draussen gefriert natürlich alles. Das ist für die Tiere, besonders für die Vögel, eine harte Zeit. Und nicht nur, weil es so schwer ist, Nahrung zu finden, nein: Sie haben Durst! Nirgendwo ein Schluck zu trinken, obwohl überall Wasser ist.

Eiszeit: Alles eingefroren

Vermutlich freuen sich die Tiere, wenn morgens die Sonne scheint und sich hier und da ein paar Tautropfen sammeln. Aber es ist doch schöner, wenn wir etwas helfen. Denkt doch bitte daran: Eben ein- zweimal am Tag eine kleine Schale mit frischem Wasser rausstellen. Das muss ja keine perfekte Vogeltränke sein. Ich denke, die freuen sich auch über eine abgestossene Untertasse, leere Erdnussdose oder nur den mit Wasser gefüllten Deckel vom Fleischsalat. Und man muss dafür keinen Garten haben! Das geht auch auf dem Balkon, der Fensterbank oder neben dem Auto aufm Parkplatz.

Danke schön!

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.