Hosen runter

So, liebe Opposition. Da habt ihr es geschafft. Ohne wirkliche politische Notwendigkeit und ohne, dass „dem Volke“ es direkt genützt hätte, habt ihr wieder einen Politiker „abgeschafft“. Und dann sogar einen, der wirklich mal bei den meisten Wahlberechtigten anerkannt und beliebt war. Auch bei denen, die ihn vielleicht nicht (indirekt) gewählt haben! Vermutlich kann ein nicht geringer Anteil der Bürger nicht mal sagen, in welcher Partei der gute Mann ist.

Und nicht wegen politischer Fehlschläge oder Entscheidungen, die sich als Nachteilig heraus stellten, oder weil er Unsummen von Geld für sein eigenes Wohl bei Seite geschafft hätte oder oder oder. Nein. Weil seine Doktorarbeit offenbar nicht ganz so astrein ist, wie man das im Ideal erwarten würde.

Nun, alle anderen, die eine Doktor-, Diplom- oder sonstige Akademische Arbeit abgeliefert haben, oder selbst die, die in ihrer Ausbildung regelmäßig ein Berichtsheft o.ä. vorzeigen mussten: Wer gibt denn nun gerne zu, dass auch seine „eigenen Werke“ nicht so ganz eigen sind, die vielleicht doch nicht vollkommen ohne fremde Hilfe, mit eigenem Hirnschmalz, ohne abkupfern, spieken, ausleihen oder anlehnen diese Schriftarbeiten abliefern konnten? Ich schimpfe auch nicht, versprochen. Aber ich will zumindest eben die Courage sehen, wenn man schon hemmungslos einen funktionierenden Minister absägt. Gern dürfen sich die zu erst melden, die es geschafft haben, auf zig dutzend Seiten in der Doktorarbeit des Herrn G. aus M. Plagiatshinweise zu finden.

Ihr könnt mich mal, ihr Heuchler.

8 Gedanken zu „Hosen runter“

  1. Die grundlegende Frage bei diesem ganzen Medienrummel ist doch: Ist ein Mann vertrauenswürdig der sich mit einem erschwindelten Titel brüstet und dann auch noch alles von sich weißt als er ertappt wurde?

    Und ein Verteidigungsminister muss vertrauenswürdig sein. Ein Mensch der sich befähigt fühlt, ein Land zu regieren muss vertrauenswürdig sein.

    Kein Frage. wäre er nicht im Lichte der Öffentlichkeit hätte nie jemand seine Doktorarbeit geprüft.

  2. Nein, darum geht es mir hier nicht. Deswegen heisst der Beitrag ja auch „Hosen runter“ und nicht „mir doch egal warum“

  3. Hoffst Du hier läßt jemand die Hose runter? und die Opposition ließt den hübschen Blog aus Eversten? Sollten sie vielleicht mal! ; )

    Es ist eine politische Notwendigkeit gewesen, finde ich.
    Jemand der „unbewußt“ seine Uni beschummelt, is auch in der Lage, unbewußt Unsummen von Geld für sein eigenes Wohl zur Seite zu schaffen. Wir wissen es bisher vielleicht nur noch nicht. Es ging hier ja eben nicht „nur“ um ein Berichtsheft oder ein Kavaliersdelikt. Ein Doktor steigert die Einstufung im Gehaltsband nicht grad unerheblich, in der Liga.

    Wieso war er so beliebt? Weil er mit Kerner die Soldaten besucht hat? Ich gucke kein Kerner und kenn fast nur Leute die keinen Bock mehr haben, auf Politiker die lügen, betrügen und verarschen. Und sicherlich gibt es da auch noch mehr von..
    aber langsam, einer, …nach dem anderen.

  4. Klar sollten die das hier lesen! Und nicht nur die und nicht nur das 😉
    Und ja, es gibt sicher noch andere berechtigte Gründe, Mutmassungen etc. Aber diese Art und Weise, wie eine Seite der gewählten Volksvertreter immer die andere Seite runtermacht, die stinkt mir. Wenn, dann soll man Fehler aufzeigen und nicht „hinten rum“ in Peinlichkeiten wühlen. Das ist keine Politik, das ist affig. Ich glaube, die haben alle keinen Anstand mehr…

  5. Ja, das denke ich auch. Der Anstand sinkt immer tiefer, mit steigendem Gehalt – oder so. Bekommt er das eigentlich weiter?

    Und was ich noch denke ist, dass wiedermal einen großen Anteil an dem Verlauf die Netzbürger haben, die nicht mehr locker lassen.

    http://www.n-tv.de/politik/Plagiatjaeger-durchforsten-Doktorarbeit-article2641276.html

    Diesem Druck aus dem Netz konnte er nicht mehr standhalten, auch die Facebook Gemeinde schlägt große Wellen auf der zu Guttenbergschen Seite ; )

    Bestimmt hat das seiner Opposition in die Hände gespielt, aber vielleicht trifft es morgen einen aus deren Reihen. So langsam sollen sie sich warm anziehen, und wehe es sagt nochmal jemand wir wären politikverdrossen.
    Selbst wenn es die Freaks zuhause an ihren PC´s sind,
    wir sind das Volk! ; ) Und das will immer weniger nur stillhalten und zugucken..

  6. Interessantes Board. 🙂
    Die Kommentare dazu sind auch schön.

    Lustig dazu auch eine Bild Leserin im Dialog mit einem Radiomoderator:
    http://www.youtube.com/watch?v=0LXGYMfG7bQ
    vielelicht schon bekannt?
    ungefähr so:
    er hat großartiges geleistet, mir fällt nur grad nichts ein..

    Außerdem hält sich das Gerücht, das die hier auch involviert sind.
    http://facebookfanskaufen.com/

    Ach naja, letztendlich darf sich ja jeder sein eigenes Urteil bilden,
    es erhitzt die Gemüter. Mal sehen was draus wird, und wielange noch darüber debattiert wird. Und was noch alles nebenbei passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.