Der Lappan wurde befleckt

Kein Gedicht mehr? (Bild-Quelle Wikipedia)

Der so genannte „Lappan“ in Oldenburg ist ein, naja, heimliches Wahrzeichen von Oldenburg. Er hat eine lange Geschichte und ist aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es gibt auch ein Verlagshaus in Oldenburg, dass sich diesen Namen zu eigen gemacht hat. Und was lese ich gerade bei Heise?

Vom Mann, der auszog, um bei Lidl einzukaufen

Da gehe ich heute wieder in unseren Lidl, um die Dinge zu kaufen, die man im Alltag halt so braucht. Und was muss ich feststellen? Umgeräumt! Fast nichts steht mehr da, wo man es erwartet, wie man es kennt. Ausser die Kühltruhen natürlich. Aber auch da wäre ich nicht überrascht, wenn die Pizzen bald da liegen, wo sonst das Speiseeis war, welches man dann beim erwarteten TK-Gemüse findet.

Einiges passiert

Da bin ich wieder. Ich habe ja einige Zeit nichts von mir hören lassen. Der Grund war: Ich hab „eben schnell“ einen neuen Renntrecker gebaut. Und ich war zeitlich unter Druck, weil das nächste Rennen am Uhlenköper Ring mit grossen Schritten kam. Dort wollte ich unbedingt mitfahren. Nun ist das Rennen vorbei und ich habe wieder etwas Luft im Alltag, obwohl natürlich viele andere Sachen liegen geblieben sind. Ich hab die letzten zwei Wochen quasi Doppelschicht gemacht: Tagsüber meinen Job und nach Feierabend Blaumann an und ab in die Garage, bis 22-23:00 Uhr. Erschwerend kam hinzu, dass bestellte Teile nicht zeitnah lieferbar waren und ich so meine Planung ständig wieder umwerfen musste. Aber wie auch immer, ich hab es geschafft: