Der 29. Februar

Der 29. Februar wurde nur eingeführt, weil das „astronomische Jahr“ nicht ganz exakt genau so lang ist wie unser Kalender es gern hätte sondern permanent ein Gottschalk-Jahr: Immer am überziehen. Ungefähr 0,25 Tage ist ein Jahr zu lang, deswegen gibt es alle vier Jahre einen weiteren Tag im Kalender. Sinnvollerweise hängt man ihn an den Monat, der so wie so schon am wenigsten Tage hat. Eigentlich gibt es den 29. Februar ja gar nicht.