Fussball

Ich als Eingeborener bin natürlich ein Anhänger des VfB Oldenburg. Leider machen die im Gegensatz zu früher heute kaum noch von sich reden. Das war mal anders. Vielleicht weil ein Rudi Assauer Manager war? Oder ein Dixie Baumgart im Vorstand? Oder ein Wolfgang Sidka Trainer? Jörg Butt im Tor oder Maxe Steinbach auf dem Platz? Nur ein Tor fehlte zum Aufstieg in die erste Bundesliga? Freundschaftsspiele gegen FC Bayern? Immerhin hab ich schon Lothar Matthäus am Marschweg spielen oder den VfB gegen Hannover 96 3:2 gewinnen sehen können. Das ist alles schon sehr lange her und weil ich meiner Region an sich verbunden bin, habe ich mich irgendwann dem SV Werder Bremen zugewandt und damit auch lebhafteres Interesse an der Bundesliga gezeigt. Und ich muss das jetzt einfach mal sagen, mich outen, es loswerden: Ich finde das voll Scheisse, dass der BVB wieder Meister geworden ist! Nix gegen Jürgen Klopp, der Typ ist wohl echt OK, aber ich maaag die Dortmunder nicht und die ganzen BVB-Fans, die hier auf einmal ausm Boden ploppen, gehen mir voll auf den Sack. Und was für dumme Sprüche: „Wahre Liebe ist schwarzgelb“ (dann bums doch Biene Maja!) und das obligatorische „Scheiss Bayern„. Ich bin sicherlich auch kein Bayern-Fan, aber meinen Respekt haben die sich auf jeden Fall verdient. Und egal, mit wie viel Geld die um sich schmeissen: Ein Fussballspiel muss erstmal gewonnen werden, und das haben die Bayern oft geschafft.

Alle Hochs dieses Jahr sind Männer

Ich finde, das ist eine schöne Meldung und kann am besten ohne weitere Erklärung so stehen gelassen werden: „Alle Hochs dieses Jahr sind Männer„.
Bedauerlicherweise kann man diese Verallgemeinerung nur auf das Wetter beziehen, denn: Das Meteorologische Institut der Freien Universität Berlin hat festgelegt, dass in geraden Jahren die Tiefdruckgebiete weibliche und die Hochdruckgebiete männliche Vornamen erhalten.

Massnahmen gegen Amok

Zum zehnten Jahrestag des Amoklaufes von Erfurt fühlen sich die Medien ja berufen, daran zu erinnern. Einige haben sich sogar die Mühe gemacht und bei den Schulen nachgeschaut, wie weit die nach dem Amoklauf beschlossenen „Verbesserungen“ an den Schulen vorangeschritten sind. Und was höre ich da? Dass die Fortschritte in Niedersachsen noch am geringsten sind, ist nicht das Problem. Sondern die Massnahmen, die da wohl beschlossen und umgesetzt werden: Fehlende Lautsprecher für Durchsagen? Sichtbare Markierungen der Räume?