XberprXfen Sie Ihren Account hier<

Folgende Mail fand ich in meinem Spam-Ordner:

Sehr geehrter Kunde,

Durch dieses E-Mail, teilen wir Ihnen mit, dass am 24.05.2012 das Site und unsere Vertrauenpolitik mit dem Gesetz bezüglich der Angaben mit persönlichem Charakter geändert wurden.

Weil diese geändert wurden, haben wir uns das Autorrecht im Absatz Nr. 174 reserviert. Wir haben ein Teil von Ihren persönlichen Angaben ausgestriechen.

Ihre Wiederaktuellmachen sind notwendig, wenn sie mit unseren Leistungen arbeiten wünschen.

Gegenfalls, innerhalb 1 Monat, werden Ihre Angaben definitiv ausgestriechen worden.

Zur schnelle und sichere Aktualisierung Ihrer Angaben, haben wir diesem E-Mail eine Zettelkartei beigefügt, die macht, dass die Aktualisierung Ihrer Angaben zur Person schneller und sicherer sein, bitten wir Ihnen, dass diese Angaben sorgfältig ergänzt sein.

Gegenfalls, werden Sie verantwortlich für die Einführung von falsche Angaben sein.

Mit freundlichen Grüßen Managementteam der Angaben mit persönlichem Charakter der Paypal

Copyright © 1999-2012 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

(Im Anhang war eine Html-Datei, die Javascript verlangt).

Ich brauchte einige Zeit, um zu erkennen, dass das von PayPal sein soll, mein Mail-Client lädt von selbst keine Bilder in empfangenen Mails. Abgesehen davon, dass ich kein PayPal-Konto habe: Gibt es echt Leute, die darauf hereinfallen? Oder sind die einfach nur so scheissenneugierig, dass der Anhang ohne Nachdenken geöffnet wird? Was auch immer dann passiert: Derjenige hat es nicht anders verdient…

Ein Gedanke zu „XberprXfen Sie Ihren Account hier<“

  1. Wenn der Absender schon „Managementteam der Angaben mit persönlichem Charakter der Paypal“ ist, dann ist es bestimmt wichtig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.