iPhone 3GS mit iPad-Firmware Downgrade

Ich möchte noch was nachliefern, auch wenn es nicht mehr ganz so aktuell ist. Seinerzeit schrieb ich ja über den Unlock des iPhone 3GS mit der ungünstigen Modem-Firmware-Version 05.15.04.

Damals hab ich kurzerhand das iPad-Baseband mit der Version 06.15.00 aufs iPhone installiert, mit allen Wagnissen. Mittlerweile gibt es aber eine recht einfache Möglichkeit, das alles rückgängig zu machen: Es gibt nun vom Dev-Team eine Redsn0w-Version, die ein Downgrade auf die Version 05.13.04 ermöglicht und damit sogar einen besseren Zustand als ursprünglich wieder herstellt.

Hier findet man die dazu gehörige Anleitung, nach welcher alles gut klappt, die ich aber etwas verfeinert wiedergeben möchte. Es wurden einige Punkte übersprungen, die anderen wohl klar sind, ich war etwas unsicher. Achtet auf jeden Fall auf die Hinweise zum jeweiligen Modell! Bei meinem Apple-Gerät war die Seriennummer xx923…. und damit war der beschriebene Weg kein Problem.

  1. Redsn0w 0.9.14 b2 besorgen (Link zum Dev Team)
  2. Datei entpacken und starten
  3. Das iPhone per USB an den Rechner stecken und ausschalten(!) Am besten iTunes etc. beenden. Bei mir am Mac wollte sich immer iPhoto öffnen, sobald das Handy erkannt wurde… nervig. Auf jeden Fall immer dafür sorgen, dass das iPhone am Rechner angeschlossen und AUS ist.
  4. Nun kann man in Redsn0w auf „Jailbreak“ klicken
  5. Die Software macht einige Dinge, bevor ein Auswahlmenü erscheint
  6. In dem Menü wählt ihr „Downgrade from iPad baseband“ und falls Cydia schon auf dem iPhone ist (sollte wohl so sein), dann deaktiviert bitte die Option „install Cydia“. Alles andere braucht man nicht.
  7. Next
  8. Im nächsten Schritt muss man das iPhone in den DFU-Mode versetzen, also haltet schon mal den Finger über den Ausschaltknopf oben rechts und habt einen Finger frei für den Home-Button unten in der Mitte. Das ging bei mir erstaunlicherweise auf Anhieb.
  9. Sobald der DFU-Mode erreicht wurde, geht es von allein weiter. Wenn nicht, muss man diese Prozedur wiederholen.
  10. Irgendwann sagt die Software, dass sie fertig wäre (done), das iPhone „rappelt“ aber noch vor sich hin, man sieht es auf dem Screen. Egal wie lange es dauert, nicht unterbrechen! Die 8 Minuten Wartezeit sind schon realistisch und das kann einem sehr lange vorkommen…
  11. warten!
  12. Wenn alles fertig ist, dann startet das iPhone neu und das war es dann auch schon. Ein Blick in Einstellungen/Allgemein/Info bestätigte die Modem-Firmware 05.13.04. Super!
Eigentlich gab es keinen echten Grund für mich, dass alles zu machen, aber zwei Gründe, die mir ausreichten: Erstens soll das gehen und zweitens ist es in der Tat so, dass viele Apps mit iOS 4.2.1 nicht mehr funktionieren wollen. In unserem Fall war es WhatsApp, welches unbedingt mindestens iOS 4.3 wollte.
Da ja mittlerweile der „erzwungene Unlock“ nicht mehr nötig war, hab ich dann ganz regulär über iTunes ein Update auf die neueste iOS-Version machen wollen. Mir war gar nicht bewusst, dass das 3GS auch noch das 6er bekommt. Ich dachte, bei 5.1.1 o.ä. wäre Schluss. Nach der langwierigen Installation der neusten Version gab es sogar noch Probleme: iTunes meldete, dass ein iPhone im Wartungszustand erkannt worden wäre und startete eine noch länger dauernde Wiederherstellung. Danach konnte ich dann das iPhone als neues Gerät einrichten und alles wieder aufspielen.
Das iPhone 3GS ist mit iOS6 übrigens nix langsamer als vorher. Liegt vermutlich daran, dass viele Funktionen von vornherein deaktiviert sind. Aber auf jeden Fall ist das nun wieder ein Gerät auf dem aktuellen Stand, mit dem mein Sohn hoffentlich noch viel Freude haben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.