Vettel hat Recht

Da lese ich doch gerade, dass sich in der Formel 1 einige aufregen, weil der Vettel das hier gesagt hat:

„Wenn die anderen nach Hause gehen und die Eier in den Pool hängen, sind wir noch da und tüfteln weiter am Auto.“

Sicherlich ist das etwas sehr lässig formuliert, aber falsch kann das ja nicht sein. Es muss ja eine Erklärung für den Erfolg geben, denn Glück oder ein Wunder scheidet ganz sicher aus. Denn wenn es so wäre, dass die anderen Teams sich auch bis tief in die Nach abrackern, aber denn noch weit hinter Vettel her fahren bedeutet das: Alle anderen Teams sind unfähig und verstehen nicht genug von ihrem Job. Wenn ich eine Firma hätte, in der alle Mitarbeiter Überstunden wie verrückt machen, aber dennoch wird die (vorher kalkulierte) Arbeit nicht wie gewünscht fertig: Ich müsste die alle feuern, weil das doch unbezahlbar und unwirtschaftlich ist. Würden meine Leute aber einfach nur in der verfügbaren Zeit nicht genug tun, dann könnte man sie mal ordentlich zusammenscheissen motivieren und wahrscheinlich würde es dann besser laufen. Und bevor ich mir als Mitarbeiter vorwerfen lassen müsste, ich beherrsche meine Arbeit nicht, würde ich lieber daran erinnert werden wollen, dass ich bestimmt noch nen Schlag reinhauen kann. Wenn diese „Erinnerung“ auch noch vom direkten Konkurrenten kommt statt vom eigenen Chef sollte man sich noch mehr Gedanken darüber machen, statt, wie Rosberg, nach Ausreden zu suchen:

„Mein Team arbeitet sich den Hintern ab“

Also sind die wohl doch unfähig, wenn Vettel nicht Recht haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.