Vertrauliche Nachricht, sensibel, Verschlusssache

OK, ich verbreite jetzt total vertrauliche Informationen, aber darauf pfeif ich, ist mir schnuppe, ich habe nix zu verbergen*.

Folgende Mail erhielt ich heute:

  Lieber Holger Eckert,

Es ist von grobter Bedeutung, dass Sie diese Mitteilung angesichts ihrer Sensibilitat als streng personlich betrachten. Es geht um den Nachlass des verstorbenen Herrn Albrecht Eckert, der denselben Nachnamen wie Sie hat, aber moglicherweise nicht Ihr Blutsverwandter ist. Aufgrund der Sensibilitat dieses Prozesses würde ich vorschlagen, dass jede Kommunikation zu diesem Thema streng als Verschlusssache behandelt wird, um die Integritat dieses Prozesses zu gewahrleisten.

Ich kann keine weiteren Informationen zu diesem Thema weitergeben, bis Sie Ihre Bereitschaft bekunden, mit mir zusammenzuarbeiten, um die umfassenderen Absichten dieser Mail zu erreichen. Ich werde Sie mit allen Einzelheiten zu diesem Prozess versorgen, damit Sie besser verstehen, warum Sie diese Nachricht erhalten.

Ihre rechtzeitige Antwort auf diese Mail wird sehr geschatzt.

Mit freundlichen Gruben,

Christin Olsen  
Alternative E-Mail: herbert.schultz@aol.com

Gesendet wurde diese Mail von christin.olsens@gmail.com. Also, falls der Absender der Mail das hier zufällig liest: Ich habe keine Bereitschaft, da weiter drauf zu reagieren 🙂

*zumindest in diesem Fall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.