Noch ein Stück Seife

Ich hatte ja so schön angefangen, über meine Seifen-Erfahrungen zu schreiben und bin dann etwas vom Thema abgekommen… nun will ich das eben zu ende bringen.

Um es noch mal zusammenzufassen: Bei gleicher Nutzung kommt man mit einem Stück Seife offenbar länger hin als mit der Flüssigseife. Es gibt nur einen kleinen ästhetischen Haken: Das Stück Seife sieht mit der Zeit nicht mehr so hübsch aus. Oben bilden sich Risse und von unten weicht es auf. Ich habe bisher keine Alternative zu den Tellern gefunden. Und nein, ich möchte nicht eins von diesen Kunststoff-Dingern mit den vielen Nupsis. Es gibt noch diese Magnethalter… zumindest pfiffig. Man könnte auch ein Loch durch die Seife bohren und ein Seil durchziehen. Dann kann man die Seife hinhängen. Ob das praktikabel ist? Na, irgendwas wird mir schon einfallen, wo ich nicht extra was neues kaufen muss (und schon gar nix aus Plastik).

Auf jeden Fall ist das erste Stück Seife so ziemlich vor der Auflösung. Dann muss ich doch glatt mal darauf achten, wie lange das nächste Stück denn nun hält. Auf jeden Fall werde ich nie wieder diese Einwegseifenspenderflaschen kaufen. Vielleicht rettet das ein klein wenig unsere Welt…. und wenn jeder mal bei sich guckt, dann findet bestimmt auch jeder irgendwas in seinem Alltag, was er nachträglicher gestalten kann… ich wünsche uns viel Glück!

Ein Gedanke zu „Noch ein Stück Seife“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.