Vorrats-Wette

Nein, es geht mir nicht um Nudeln und Klopapier, sondern ich denke, ich kann euch eine Masche zeigen, wie durch geschicktes Marketing die ein oder andere Preiserhöhung der Kundschaft „unerkannt“ untergejubelt werden kann.

Wir haben ja eine Kaffee-Pad-Maschine. Für diese Maschine braucht man natürlich auch Pads. Und da ich gerne bei Lidl einkaufe, nehmen wir auch deren Pads. Bisher waren das immer 20er-Packs mit Preisen um die einsfuffzig. Selbstverständlich kann man auch ein Markenprodukt kaufen, da sind dann aber meist nur 18, manchmal gar nur 16 Stück drin, natürlich bei ziemlich gleich großer Verpackung und höherem Preis.
Nun gibt es seit einiger Zeit das hier im Angebot:

Vorratspack mit 36 Pads

Es gibt übrigens nur diese Verpackungseinheit, die „normalen“ kann man nicht kaufen. Was mir als erstes auffällt: Es sind nicht doppelt so viele wie vorher, also 40, sondern eben 36 Stück darin.

Und nun zum Titel dieses Beitrages:
Um was wollen wir wetten, dass, wenn diese „Aktion“ vorbei ist, die normale Stückzahl dann 18 betragen wird, bei gleichbleibendem ursprünglichen Preis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.