Zahlen um Corona

Seit Wochen trage ich zwei Gedanken mit mir rum, bei denen ich immer wieder denke „blog das!“, denn damit hätte ich es aus meinem Kopf. Es geht um einige Zahlen, welche uns im Zusammenhang mit Corona präsentiert werden.

Das eine ist der Inzidenz-Wert. Über den schreibe ich einen weiteren Artikel. Das andere sind Zahlen über die Tests. Angegeben wurden immer die Anzahl der gemachten Tests, aber nie die Quote der Negativen/Positiven. Natürlich sind die bekannt und man kann sie auch einsehen, aber: Man muss selbst danach suchen, während einem alle möglichen anderen Zahlen einfach vor die Nase gehalten werden. Komisch.
Heute war ein Artikel in unserer Zeitung mit einer Grafik zu den Testzahlen:

Quelle: Nordwest-Zeitung

Dort sieht man mit den blauen Balken die Anzahl der Tests seit April letzten Jahres. Darüber gelegt ist die Positiv-Quote. Der erste Eindruck: Uiuiui, das sind mal hohe Werte! Aber dieser Grafik kann man nicht ganz trauen, denn obwohl beide Kurven auf einer Skala liegen, sind sie nicht gleich skaliert. Denn die Positiv-Quote besteht aus Prozentzahlen und beziehen sich damit auf die jeweiligen blauen Balken. So hoch wie sie erscheinen, so niedrig sind sie! Der Mittelwert (2.549.418 von 42.872.730) liegt gerade mal bei 5,94%.
Ich habe mal so ungefähr die errechnete Positiv-Quote passend zu den Balken-Werten eingetragen:

Die untere rote Linie sind die absoluten Zahlen der positiven Tests

Die sind zwar nicht präzise sondern nur ungefähr eingetragen, aber: Das sieht doch schon ganz anders aus! Die geringen Zahlen wären ja auch gar nicht schlimm, denn wenn man sehr viel testet, dann sind eben viel negative Ergebnisse bei. Aber warum glauben „die Medien“, sie müssten das so dramatisch darstellen? Schauen wir uns mal die Spitze am rechten Rand an, Ende Dezember: 15,38%. Oh, ein „hoher“ Wert! Aber genau in diesem Monat wurden im Vergleich zu den Nachbarmonaten sehr wenige Tests gemacht und absolut sind da zig Tausende weniger positiv getestet. Auch das will ich nicht bewerten, aber das sind halt die Zahlen, nix anderes. Warum werden die nicht genau so berichtet?

So langsam reagiere ich allergisch auf die Corona-Berichterstattung. Die Schnauze voll haben wir alle ja schon lange, aber dieses andauernde Angst-Szenario hat doch bald den gegenteiligen Effekt. Als wenn man zu lange geohrfeigt wird: Man wird Stinksauer und schlägt irgendwann zurück!

2 Gedanken zu „Zahlen um Corona“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.