Soylent Red

Ich wollte ja erst ein schnelles Kommentar zu dem Beitrag bei Alphathiel schreiben, aber dann ergab sich so viel in meinem Kopf, dass ich selbst einen Beitrag als Antwort dazu schreibe. Und weil ich vor kurzem erst zufälligerweise einen Podcast hörte, der das Thema anschnitt.

Mein erster Schreib-Impuls war: „Wenn ich bei meinen Buch-Empfehlungen bei M wie Marx angekommen bin, dann werde ich dir „das Kapital“ nahelegen.“
Dieses Buch wäre bestimmt passend, aber: Da gibt es passenderes, auch wenn die nicht ganz so bekannt sind wie der Kram vom Karl. Denn da draußen sind und waren durchaus Menschen, die ähnlich denken wie Alex und ich bin mir sicher, dass diese Buchempfehlungen „besser“ zu lesen sind, als das Kapital & Co.

Kunde von Nirgendwo
Dieser Roman von William Morris zeigt, wie eine ideale Welt sein könnte, in der alles durch Freiheit geprägt ist. Ich will gar keine genauere Beschreibung liefern, das haben andere schon gut gemacht: Klick. Ich habe es selbst noch nicht gelesen, kommt aber auf meine Liste.

Planet der Habenichtse
Ähnliche Ideen, nur knapp 90 Jahre später von Ursula Kroeber Le Guin entwickelt und geschrieben. Ich verweise mal auf den Wikipedia-Eintrag. Listeneintrag folgt…

Das war es eigentlich schon, was ich dazu loswerden wollte? Nein, eigentlich nicht. Das von Alex angeschnittene Thema ist sehr komplex. Da muss und werde ich lange drüber nachdenken, werde aber sicherlich das meiste dazu nicht aufschreiben. Denn Kompensation und Reduzierung sind bei diesem Thema nicht gut, das verfälscht extrem (Vor- und Nachteile).
Nur noch soviel am Rande: Soylent Red ist die Gegenwart in der Zukunft, die laut Film schon nächstes Jahr Realität wird 😉

2 Gedanken zu „Soylent Red“

  1. Was haben denn jetzt Nahrungsergänzungsmittel mit dem Kommunismus zu tun. Ich denke, du bist durch extreme Entspanntheit mir geistig gerade extrem Überlegen….

  2. Na, du kannst doch nicht einfach die komplette Ernährungsindustrie über Kopp werfen, inkl. Frauenzeitschriften mit Rezepten und Diät-Tipps, Verkauf von Mode in Übergröße so wie Zahnpasta/ Bürste/ Zahnersatz, Kaffekränzchen, griechisch essen, McDonalds-Werbung, Nutriscore etc., ohne die Gesellschaft massiv zu verändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.