Das Ende von Mobilcom

Ich möchte euch eben erzählen, wie es mit der Vertragskündigung bei Mobilcom weiter ging. Hier (Klick) erzählte ich euch davon und habe damit sogar Alex (Klack) beschäftigt…

Am nächsten Tag erhielt ich einen Post-Brief von Mobilcom-debitel. „Oh“, dachte ich, „das kann ja nur die Kündigungs-Bestätigung sein“. Denkste. Drin stand:

Ihre Kündigung ist bei uns eingegangen. Zu Ihrer Vertragsbeendigung haben wir noch ausstehende Fragen. Rufen Sie uns bitte einfach an: 040 555541525 (Mo – Fr 09:00 – 19:00 Uhr sowie Sa 09:00 – 18:00 Uhr).

Soso. Jetzt wollte ich das als sportliche Herausforderung nehmen. Ich würde denen meinen Aufwand, eine Kündigungsbestätigung zu erhalten, mit einem schönen Anschreiben in Rechnung stellen. Ich überschlug, dass ich alles in allem ca. drei Stunden dafür einsetzen musste und legte für mich einen Stundenverrechnungssatz von 95,- Euro fest. Schliesslich bin ich Schlossermeister und Handwerker sind teuer. Dann genoss ich es, rechtssichere und nette Formulierungen zu finden, die dennoch ihre Wirkung nicht verfehlen sollten. So wie damals bei Web.de.
Aber Mobilcom ist so dermassen fies, dass sie mir selbst diese Freude noch nehmen konnten: Vier Tage später kam ein weiterer Brief mit einer schriftlichen Kündigungsbestätigung so wie dem dazugehörigen Termin. Tja, kann doch so einfach sein. Das Schreiben endete sogar mit „Viele Grüße nach Oldenburg“, eine nette Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.