Bild der Woche: Idiot auf der Autobahn

Und mit dem „Idiot“ im Titel meine ich mich selbst. Ich fuhr heute auf der A29 und war dabei, einen LKW zu überholen. Dabei fiel mir auf, dass jemand auf dem gelben Hintergrund des Tankzuges und zwischen der blauen Aufschrift mit dem Finger eine Botschaft in die Staubspur geschrieben hat. Das fand ich so cool, dass ich das fotografieren und hier als Bild der Woche reinsetzen wollte. Zufälligerweise lag mein iPhone sogar neben mir auf dem Beifahrersitz. Normalerweise (ver)steckt das in irgend einer Tasche. So wischte ich zur Seite, nahm den LKW ins Visier und drückte ab. Natürlich mit hoher Priorität auf den Strassenverkehr. Dann legte ich das Handy zufrieden zur Seite und dachte darüber nach, was und wie ich darüber schreiben würde. Dieser Text war es nicht. Hier der von mir hergestellte Schnappschuss:

Erkennt ihr das? Ein völlig bescheuertes Foto. Kamera zu niedrig gehalten, hauptsächlich das Armaturenbrett abgelichtet und auch noch den Finger davor. Und nein, ich war nicht so pfiffig, einfach mehrmals abzudrücken. Ein Trost: Immerhin keinen Unfall gebaut.

Aber zum Glück gibt es die moderne Technik. Mittlerweile habe ich ja ein iPhone 8 und die Kameraauflösung ist schon sehr beachtlich. Und wenn man sich das Bild dann mal „in ganz groß“ anschaut, dann kann man auch wieder fast sehen, was ich knipsen wollte. Hier der passende Ausschnitt:

Die Botschaft habe ich rot unterstrichen

Kann man es nun erkennen? Da kann man mal sehen, was für einen Aufwand man manchmal betreiben muss, um FRIEDEN zu bekommen….

3 thoughts on “Bild der Woche: Idiot auf der Autobahn

  1. Wenn nur die Polizei nicht mitliest. Dann ist es ganz schnell wieder vorbei mit dem Frieden! 😉

    Aber immerhin, ein einfaches „Putz mich“ ist nach dem zigsten Mal nicht mehr lustig. Da lob ich mir doch diese gut gemeinte Aktion, auch wenn spätestens morgen die Waschanlage ruft.

  2. Über polizeiliche Konsequenzen habe ich beim Schreiben in der Tat nachgedacht. Aber wenn mein Blog so bekannt sein sollte, dass die Polizei mitliest, dann werde ich das wirksam vermarkten 😉

  3. „Wie mein Anwalt bereits sagte, das ist kein Verstoß gegen die StVo. Das ist Teil einer aggressiven Marketingstrategie!“

    😮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hitcounter (started 22/11/13): 45585