Beitrag per E-Mail veröffentlichen

Das hier wollte ich als Beitrag hier stehen haben:

Wenn man diesen Beitrag lesen kann, dann hat es funktioniert: Die Funktion in WordPress „Beitrag per E-Mail veröffentlichen“.
Man findet es im Dashboard unter Einstellungen/Schreiben.
Dort muss man ein (geheimes) Postfach eingeben, samt Mailserver und Passwort und jede Mail, die an dieses Postfach gesendet wird, erscheint als Beitrag im Blog. Das wäre natürlich ein Paradies für Spammer und andere Vollidioten, deswegen sollte die verwendete Mailadresse auch wirklich geheim und unerratbar sein. Nicht einfach MeinName1b sondern schon kryptischer… seid kreativ. Aber immer so, dass ihr diese auch merken könnt, aber nicht  gleich in die Kontakte einpflegen (und dann weiss u.a. WhatsApp und Facebook gleich davon).

Die für mich wichtige Frage: Geht das denn auch über SSL? Übliche Mailadressen kann man doch gar nicht mehr ohne nutzen… wie ich eingangs schon schrieb: Wenn man diesen Beitrag lesen kann… Gross- und Kleinschreibung ist bei Mailadressen übrigens egal, eure geheime Adresse wird mit Grossbuchstaben nicht kryptischer…!

Aber: Denkste, Puppe. Nix davon. Die Mail produzierte keinen Beitrag in WordPress. Auch nicht die diversen Tipps, danach noch /wp-post.php oder wp-mail.php aufzurufen. Der Beitrag ist einfach nicht da. Vermutlich nicht abgeholt. Also doch ein POP-SSL-Problem? Ich forsche nach und melde mich, weil die im Netz veröffentlichten Anleitungen allesamt stumpf falsch und offenbar genauso stumpf einfach ungeprüft von einander abgeschrieben sind. Toll, Leute. Macht ihr mal Content und sonnt euch in den Klickzahlen, ich schaffe derweil Wissen (das dann vermutlich keiner liest).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.