Helfen ist toll

Ich finde es schön, wie in diesen besonderen Zeiten viele Menschen ihre Fähigkeiten und ihre (ggf. zwangsweise) Freizeit dazu nutzen, andere Menschen aufzumuntern oder unter die Arme zu greifen. Bei mir ist beides begrenzt: Ich habe weder besondere Fähigkeiten noch die Zeit, um sowas zu tun. Ich muss nach wie vor meiner Arbeit nachgehen.

Der Durst der Tiere

Bei diesen anhaltenden Minusgraden draussen gefriert natürlich alles. Das ist für die Tiere, besonders für die Vögel, eine harte Zeit. Und nicht nur, weil es so schwer ist, Nahrung zu finden, nein: Sie haben Durst! Nirgendwo ein Schluck zu trinken, obwohl überall Wasser ist.