Klima und das böse CO2

Ich unterhielt mich mit ein paar Leuten über die Welt, Politik, Klima und wie das alles so zusammen hängt. Dabei stellte sich heraus, das eigentlich alle etwas verwirrt sind, weil so viele Sachen durcheinander geschmissen werden oder einfach hingenommen oder alles gleichzeitig. Da habe ich versucht, mich sachlich und neutral zu informieren und das alles mal zu verstehen. Tue ich jetzt. Und lieber wäre mir, ich würde das alles gar nicht in meinem Kopf haben.

Friday on my Mind

Na gut, über den Friday for the Future wurde bestimmt schon alles gesagt, aber eben noch nicht von mir. Also jetzt:
Ich will gar nicht lange darauf rumreiten, dass es ganz sicher eine wesentlich geringere Beteiligung gäbe, wenn die sagen würden „Hey, Sunday morning for the Future, seid alle dabei, acht Uhr gehts los!“. Es ist doch wohl jedem klar, dass ein Großteil der Schüler einfach die Gelegenheit wahrnimmt, eben mal nicht zur Schule zu gehen. Vermutlich schaffen die meisten es auch noch, die elementaren Gründe für das Schwänzen wieder zu geben:

Kühlschrank

Neulich war ich kurz draussen im Garten und ging dann wieder über die Terrasse rein ins Haus. Mann, war das kalt draussen und drinnen in der Küche schön warm! Plötzlich lies mich ein Geräusch aufhorchen: Der Kühlschrank rumpelte leise, weil er gerade ansprang.

Klimaforschung: fürn Arsch!

Heute morgen sass ich mit meiner Frau am Frühstückstisch, draussen war es kalt wie immer und es fielen klitzekleine Schneeflocken. Wir fanden das etwas betrüblich zu Ostern, Ende März, so kalt. Da sagt meine Frau ganz unvermittelt: „Ich glaube, es war doch Weltuntergang und keiner hat’s gemerkt.“